Für die persönliche Note

Die Trauer- und Beerdigungskultur ist im Wandel. Immer mehr Verstorbene werden ohne kirchlichen Segen bestattet. Weil sie nicht konfessionell gebunden waren oder eine religiöse Ausrichtung der Beerdigung nicht gewünscht wird. Statt eines Pastors gestalten dann oft freiberufliche Trauerredner die Zeremonie. Im Raum Osnabrück sorgen für die persönliche Note zum Beispiel Heide Lewandowsky und Iris Krampe.

Diesen Beitrag teilen